Ruth Bader Ginsburg

Erschienen: September 2020

Couch-Wertung

10
Wissen
Ausstattung

Wissen

Es bietet mehr, als es verspricht: interessante, umfangreiche Zitate und die wichtigsten Meilensteine einer beeindruckenden Richterin.

Ausstattung

Sehr simpel aufgemacht, aber absolut ausreichend.

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Kompakt, aber lehrreich!

Sachbuch-Rezension von Julian Hübecker Dez 2020

Ruth Bader Ginsburg war wohl die bekannteste Richterin des Obersten Gerichtshofes in den USA. Am 18. September 2020 verstarb sie im hohen Alter von 87 Jahren – doch ihr Wirken und ihr kämpferischer Geist für Gerechtigkeit wird noch lange nachhallen. Viele Hürden hat sie überwunden, um es so weit zu schaffen, viele Filme wurden über ihr Leben gedreht, und Feminismus war für sie eine Lebensaufgabe. Dieses Buch ist eine Würdigung und ein kurzer Zusammenschnitt ihrer berühmtesten Zitate.

„I dissent – Ich widerspreche“

Ginsburg muss eine beeindruckende Frau gewesen sein, die sich in einem männerdominierten Feld behaupten konnte. Bis zuletzt konnte sie sich immer wieder gegen die Mehrheit der konservativen, männlichen Stimmen ihrer Kollegen durchsetzen und so Gerechtigkeit walten lassen. Viele werden sich zurecht fragen, wie die Zukunft des Obersten Gerichtshofs ohne sie aussehen wird.

Einen Teil ihrer Meilensteine kann man auch in diesem Buch bewundern: Von 1933 (dem Tag ihrer Geburt) bis 2019 werden wichtige Ereignisse im Leben der Richterin geschildert und dabei beeindruckende Feldzüge offenbart, die sie immer wieder schlagen musste. Vor allem die feministischen Fälle, die sie vertrat, machen sprachlos über ihren Mut in einer Zeit, in der so viele Frauen gescheitert sind.

„Niemals würde ich etwas einreißen, wenn ich mir nicht ganz sicher wäre, an Stelle dessen etwas Besseres erbauen zu können als das, was vorher dort stand.“

Den Hauptteil des Buches machen jedoch Zitate aus (300 an der Zahl), die sie im Laufe ihrer Karriere gesprochen hat. Unterteilt werden diese in „Freiheitsrechte – Sei du selbst!“, „Das Gesetz“ und „Ihr eigenes Leben“; es wird also nicht nur politisch und gesellschaftskritisch, sondern auch sehr privat. Das ist eine interessante Mischung und gibt ein wenig vom Menschen hinter der knallharten Richterin preis.

Die Zitate nehmen nicht mehr als eine Seite ein und werden mit einem Datum und dem Ort genannt. Einige sind Resultate, deren Hintergründe nicht immer gleich ersichtlich sind, manche, deren Inhalt man sich auf der Zunge zergehen lassen muss, sind kurz und knapp. Viele scheinen ihrer Zeit weit voraus und doch längst überfällig.

Fazit

Ruth Bader Ginsburg ist weit mehr als nur eine Zitatsammlung: Es ist ein Zeugnis eines bewegten Lebens, das viel bewirkt und viele Menschen beeinflusst hat. Aus diesem Buch kann mit Sicherheit jeder etwas mitnehmen!

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Deine Meinung zu »Ruth Bader Ginsburg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Sachbuch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
Chernobyl

Der Unfall im Atomkraftwerk Tschernobyl gehört zu den wohl größten modernen Desastern. Das aus heutiger Sicht für viele sicherlich etwas abstrakte historische Ereignis wird in dieser Serie plastisch, real und fühlbar gemacht. Titelbild: © Sky UK Ltd/HBO

zur Serien-Kritik