Mein Weihnachten

  • Servus
  • Erschienen: Oktober 2020
Wertung wird geladen
Carola Krauße-Reim
6

Sachbuch-Couch Rezension von Carola Krauße-Reim Nov 2021

Wissen

Ausstattung

Von allem etwas

Mit der Adventszeit beginnt die Vorbereitung auf Weihnachten: Plätzchen und Stollen werden gebacken, die Wohnung wird dekoriert und der Adventskranz zählt die Wochen bis zum großen Familienfest herunter. Für Kinder eine Zeit der Vorfreude und Erwartung, für etwas ältere Semester ebenso eine Zeit der Erinnerung. So auch für Johanna Maier, die diese Rückbesinnung in diesem Buch mit uns teilt.

Eine Spitzenköchin erinnert sich

Die österreichische Spitzenköchin Johanna Maier ist bis jetzt die einzige Frau, die sowohl Hauben vom Gault Millau als auch Sterne vom Guide Michelin erhalten hat. Neben der Arbeit in der Küche hatte sie auch ein Hotel zu leiten und gleichzeitig ihre vier Kinder zu erziehen. Obwohl gerade die Adventszeit die stressigste im ganzen Jahr im Restaurant und Hotel war, hat Johanna Maier sehr viele schöne Erinnerungen an diese Wochen vor Weihnachten – und diese teilt sie jetzt mit uns. Sie entführt in die Jahre ihrer Kindheit, in die Zeit mit ihren eigenen Kindern und in das Heute mit ihren Enkeln. Für Maier sind verschiedene Dinge ganz einfach unerlässlich in der Adventszeit – das Basteln von vorweihnachtlichen Dekorationen, Lieder, Geschichten und natürlich kulinarische Köstlichkeiten von „Geräuchertem Alpenlachs“ bis „Weihnachtliche Schokotorte“.

Hier kommt heimelige Stimmung auf

Johanna Maier zeigt wenig Neues. Die Gerichte und Süßigkeiten dürften jeder Köchin und jedem Koch weitgehend bekannt sein, jedoch könnten die über 30 Rezepte vielleicht die ein oder andere Variante bieten oder Anregungen für neue selbst komponierte Eigenkreationen darstellen.

Auch die Basteleien sind mit z.B. Strohsternen, Orangen-Nelken-Kugeln und Bienenwachskerzen wirklich keine Innovationen und, nur wer Noten lesen kann, hat etwas von den vorgeschlagenen Liedern, wenn er sie nicht (wahrscheinlich) sowieso schon kennt. Dennoch transportiert dieses Buch viel von der adventlichen Vorfreude, denn das große Plus neben dem vielen Bekannten sind die Bilder. Oft doppelseitig und auf mattem Papier abgedruckt schaffen es tief verschneite Holzhäuser mit Weihnachtsbaum und Schlitten, schneebedeckte Berge oder ein Winterwald die Atmosphäre wunderbar zu transportieren.

Hier wird selbst ein Adventskranz oder ein schlicht eingepacktes Geschenk zum Hingucker. Dass Maier mit diesem Buch vor allem für sich selbst Reklame macht, kann man ihr da fast verzeihen. Nur bei den doch sehr persönlichen und dennoch kaum aussagekräftigen Geschichten wird dieser Ansatz überdeutlich und die gekonnt inszenierte Selbstvermarktung allzu offensichtlich.

Fazit

„Mein Weihnachten“ ist ein sehr stimmungsvolles Buch, das vor allem Fans der Spitzenköchin Johanna Maier ansprechen dürfte, denn der Inhalt bietet wenig Innovatives. Doch wer ein Geschenk für Freunde sucht, denen „Advent“ wenig sagt, ist hier genau richtig, denn die Mischung aus Rezepten, Bastelanleitungen, Liedern und Geschichtchen in Verbindung mit wunderschönen Fotos, dürfte die abendländische Tradition gut transportieren und auch bei ihnen für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Mein Weihnachten

Johanna Maier, Servus

Mein Weihnachten

Ähnliche Sachbücher:

Deine Meinung zu »Mein Weihnachten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Sachbuch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Film & Kino:
Chernobyl

Der Unfall im Atomkraftwerk Tschernobyl gehört zu den wohl größten modernen Desastern. Das aus heutiger Sicht für viele sicherlich etwas abstrakte historische Ereignis wird in dieser Serie plastisch, real und fühlbar gemacht. Titelbild: © Sky UK Ltd/HBO

zur Serien-Kritik