Die schönsten Gartenreisen in England

Erschienen: Februar 2021

Couch-Wertung

10
Wissen
Ausstattung

Wissen

Anja Birne hat mit dem vorliegenden großformatigen Buch einen Bildband geschaffen, der gleichzeitig Reiseführer ist und so sowohl im heimatlichen Wohnzimmer Spaß bereitet, als auch während der Vorbereitung auf eine Gartenreise durch England.

Ausstattung

Alleine schon diese Abbildungen machen das Buch zum Schmuckstück. Doch der literarische Teil ist auch brillant gelungen. Am Ende jeden Kapitels gibt es eine kleine Übersichtskarte mit „Reisetipps und Wissenswertes“.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Sachbuch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carola Krauße-Reim
Macht Lust auf die Gärten Englands

Sachbuch-Rezension von Carola Krauße-Reim Mär 2021

Die Freude der Engländer am Gärtnern ist legendär und manche berühmte Anlage dürfte den weltweiten Gartenliebhabern bekannt sein. Doch so oft man auch darüber liest oder sie vor Ort besucht, es scheint als gäbe es eine unendliche Vielzahl an Gärten auf der Insel. Denn jede Publikation und jede Reise eröffnet neue Gartenschönheiten, egal ob in privater oder öffentlicher Hand. Anja Birne hat mit dem vorliegenden großformatigen Buch einen Bildband geschaffen, der gleichzeitig Reiseführer ist und so sowohl im heimatlichen Wohnzimmer Spaß bereitet, als auch während der Vorbereitung auf eine Gartenreise durch England.

Große und kleine Gärten laden ein

Die Autorin befasst sich mit ausgesuchten Gartenanlagen im Süden und im Norden Englands. Nach Grafschaften sortiert werden die Anlagen auf mehreren Seiten vorgestellt, wobei ein kleiner Steckbrief Auskunft über Besitzer, Besonderheiten und die entsprechende Webseite gibt. Dabei fällt auf, dass viele Gärten dem National Trust (NT) oder der Royal Horticultural Society (RHS) gehören: der Erhalt der Schönheiten kostet eine Menge Geld, die so mancher Privatmann nicht mehr aufbringen kann. Dennoch gibt es auch viele Gartenbesitzer, die ihre privaten Schmuckstücke hegen und pflegen (lassen) und im Rahmen des National Garden Scheme (NGS) sie dann an bestimmten Tagen der Öffentlichkeit präsentieren. So kommt eine Spende für gute Zwecke zusammen und die Besucher können sich an ansonsten unzugänglichen Gärten erfreuen.

Von Sissinghurst Castle bis Scampston Walled Garden

Natürlich darf der berühmte Garten von Vita Sackville-West nicht fehlen. Die verschiedenen Gartenzimmer sind immer wieder wunderbar anzusehen und die Idee von Gertrude Jekyll, Staudenbeete wie mit Farbe zu malen, hat Sackville-West mit dem legendären Weißen Garten zur Perfektion gebracht. Aber auch unbekanntere Schönheiten, wie Rodmarton Manor in den Cotswolds oder die Rydal Mount and Gardens im Lake District sind eine Reise wert. Zu den Beschreibungen der Anlagen liefert die Autorin wunderbare Fotos, die die Schönheiten und die Besonderheiten der Gartenanlagen zeigen. Alleine schon diese Abbildungen machen das Buch zum Schmuckstück. Doch der literarische Teil ist auch brillant gelungen. Am Ende jeden Kapitels gibt es eine kleine Übersichtskarte mit „Reisetipps und Wissenswertes“. Das können malerische Ortschaften sein, die es zu besuchen lohnt oder auch ein Pub, Shop oder Tearoom, denn der berühmte Afternoon-Tea gehört zu England, wie die Gärten selbst. Damit man für den Genuss von Scones, Shortbread & Co nicht erst bis zum nächsten Englandbesuch warten muss, hat die Autorin dann auch gleich noch ein Kapitel & Rezepte zum Afternoon-Tea“ angehängt.

Wenn man eine Reise plant…

… und diese in die englischen Gärten führen soll, ist der Anhang des Buches Gold wert. Wieder werden nach Grafschaften sortiert Webseiten gelistet, die Gartenreportagen zeigen; weitere sehenswerte Gärten der Grafschaft werden genannt und noch mehr Reisetipps gegeben. Wer mit einer organisierten Reise liebäugelt, erhält Adressen von Reiseunternehmen, die sich auf Gartenreisen spezialisiert haben, ansonsten bekommt man genügend Informationen um auch auf eigene Faust loszuziehen. Allerdings habe ich im ganzen Buch keine Erklärung für die Einteilung mancher Gärten in Grade gefunden, wie z.B. Blickling Hall & Gardens in „English Heritage Grade II“. Aber das Kritik, die im Angesicht des ansonsten wunderbaren Buches nahezu nichtig ist.

Fazit

Anja Birne legt mit „Die schönsten Gartenreisen in England“ ein wunderbares Buch vor, das sowohl als Reiseführer als auch als informativer Bildband zu Hause Freude bereitet. Die beschriebenen Gärten werden im Text als auch in hervorragenden Fotos gut dargestellt und zeigen die ganze Perfektion englischer Gartenleidenschaft. Dieses Buch begeistert jeden Gartenliebhaber und zeigt, dass man mit Sicherheit noch nicht alle Prachtstücke der englischen Insel gesehen hat, egal wie oft man schon dort unterwegs war.

Die schönsten Gartenreisen in England

Die schönsten Gartenreisen in England

Deine Meinung zu »Die schönsten Gartenreisen in England«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Sachbuch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Sachbuch.

Film & Kino:
Chernobyl

Der Unfall im Atomkraftwerk Tschernobyl gehört zu den wohl größten modernen Desastern. Das aus heutiger Sicht für viele sicherlich etwas abstrakte historische Ereignis wird in dieser Serie plastisch, real und fühlbar gemacht. Titelbild: © Sky UK Ltd/HBO

zur Serien-Kritik